PREFA, Aluminium, Prefalz Tafelblech, Fassade

Vorhang Auf!

Hinter der schützenden und kreativen Fassade aus PREFA Aluminium steckt ein Familienhaus der Extraklasse. Mit drei Etagen, grosszügigen und hellen Wohnräumen, riesigen Fensterflächen, einer Einliegerwohnung im Untergeschoss und einem beeindruckenden Ausblick auf den Murtensee im Kanton Freiburg (CH) haben sich der Bauherr und seine Familie einen Traum erfüllt.

Ursprünglich hatte die Familie aus Lugnorre vor, ihr bestehendes Haus durch einen Anbau zu erweitern. Dieses Vorhaben liess sich aber in der Praxis nicht umsetzen. Man fand ein ideales Grundstück im selben Ort, welches allen ihren Wünschen entsprach und liess das neue Wohnhaus nach eigenen Vorstellungen planen. Mit dem bewilligten Bauprojekt wandte man sich an die wpbaumanagement GmbH unter der Leitung von Adrian Mollet mit dem Auftrag, das Projekt bis zur Fertigstellung zu begleiten. Nach der Prüfung des Projekts hat er dem Bauherrn Änderungen vorgeschlagen, die zu wesentlichen Verbesserungen bei der Bauausführung wie Statik, Wärme- und Kältebrücken und Technik führen würden.

Daraufhin einigte man sich, im Februar 2019 umgehend mit den Ausführungsplänen und der Submission zu starten, um den Baubeginn im September desselben Jahres einhalten zu können. Das fünfköpfige Team des Büros nahm die Herausforderung an, überraschte den Bauherrn mit neuen Details und legte bis zum Stichtag einen detaillierten Budgetplan vor.

Frontalansicht Einfamilienhaus, Terrassen, Pool

„Im Prinzip kann man, obwohl wir uns nach dem bewilligten Bauprojekt richten mussten, von einer Neuplanung sprechen. So ergaben sich unter anderem die statischen Berechnungen, dass sich die weit ausragenden Terrassen zusammen mit den Geschoss-Versätzen in Holz nur schwer realisieren lassen würden. Wir haben uns daher für Beton entschieden und somit dem Gebäude einen anderen Charakter verpasst. Weitere wesentliche und sichtbare Änderungen haben sich auch bei den Fenstern und an der Fassade ergeben. So wurden die ursprünglich gewünschten rahmenlosen Fenster durch ästhetisch hochwertige Holz- bzw. Aluminiumfenster in flächenbündiger Ausführung und mit verdeckten Beschlägen ersetzt. Positiver Aspekt dabei: Diese Vorkehrung passte besser ins ganze Konzept und war zusätzlich kostenfreundlicher“, erklärt Adrian Mollet. „Bei der Gestaltung der Fassade sind wir einer Inspiration durch den Bauherrn gefolgt. Er wünschte sich eine Art Vorhang, der das Gebäude sanft umhüllen soll. Darüber hinaus sollte sie langlebig, pflegeleicht und nachhaltig sein.“

Fassade, Prefalz Tafelblech, PREFA, Dach
Seitenansicht Fassade, Prefalz Tafelblech, PREFA, Geschosse

Mit Stephan Jungo, dem Geschäftsführer der auf Gebäudehüllen spezialisierten Baeriswyl AG aus Düdingen, fand man den geeigneten Ansprechpartner. Für ihn und seinen Kollegen Rolf Rigolet war schnell klar, dass sie sich dieser Aufgabe stellen werden, und so kreierten sie ein System, welches auch im Rahmen des Budgets realisierbar war. Mit einer etwa 4 Meter langen Musterfassade in Originalgrösse konnten sie sowohl den Kunden als auch den Planer von ihrer Lösung überzeugen und bekamen den Auftrag.

Seitenansicht Fassade, Prefalz Tafelblech, PREFA, Geschosse

„Wir entschieden uns für das 2 mm starke PREFA Aluminium Tafelblech in der Standardfarbe Bronze und produzierten in der Werkstatt Paneele in vier verschieden Breiten und mit unterschiedlichen diagonalen Kantungen. Um bei der Montage auf die Unterkonstruktion aus Holz den schwungvollen Vorhangeffekt zu erreichen, war das Geschick und das Gefühl der Monteure besonders gefragt. Sie mussten darauf achten, die Breiten wie auch die Ausrichtung der Paneele entsprechend zu wechseln. Mittels Steckfalz und verdeckter Befestigung konnten wir die Fassaden der drei Geschosse mit einer Gesamtfläche von 270 m² ohne große Probleme in der kalkulierten Zeit fertigstellen“, erinnert sich Rolf Rigolet sichtlich stolz. „Nach dem gleichen Prinzip haben wir auch die beiden Garagentore und die Eingangstüre verdeckt und mit Schattenfugen bekleidet. Für den Windfang und den Sichtschutz kreierten wir freistehende, doppelseitig einsetzbare Paneele im selben Stil und produzierten 150 m² davon.“

Fassade, Eingang

Für Adrian Mollet ist dieses Projekt eine Bestätigung für sein grundsätzliches Handeln und Denken. Mit der Übernahme des Büros im Jahr 2019 hat er einen Paradigmenwechsel vollzogen und wirkt seither nach dem Prinzip der Gemeinwohl-Ökonomie. Demnach ist sein Ziel nicht nur die Vermehrung von Geldkapital, sondern ein gutes Leben für alle.

* Aus Gründen der Lesbarkeit für unsere Schweizer Leser haben wir in diesem Beitrag auf das „ß“ verzichtet.

arrow_forward

Einfamilienhaus am Murtensee

Land: Schweiz
Objekt, Ort: Einfamilienhaus, Lugnorre
Kategorie: Neubau
Architektur: wpbaumanagement
Verarbeiter: Baeriswyl AG
Material: Tafelblech 2,0 mm
Farbe: Bronze

Text & Interview: Carl Bender
Fotos: © Damian Poffet

CLUE

PREFA hat mit der Dialog-Plattform PREFARENZEN ein Forum zur Weiterentwicklung innovativer und architektonisch hochwertiger Dach- und Fassadenlösungen aus Aluminium geschaffen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Funktionalität dieser Website zu gewährleisten. Während einige für die Nutzung essentiell sind, können mit Analytics & Performance Cookies relevante Inhalte und Werbeplatzierungen personalisiert werden. MEHR

Cookie settings

Below you can choose which kind of cookies you allow on this website. Click on the "Save cookie settings" button to apply your choice.